Samstag, März 25, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Das Eishockey lebt immer noch in Basel

  • Freitag, 04 März 2016 11:23
  • geschrieben von 
Rund 500 Juniorinnen und Junioren messen sich am Novartiscup. Rund 500 Juniorinnen und Junioren messen sich am Novartiscup. Foto: ilo (Archiv)

Am 5./6. März und 12./13. März 2016 findet zum Saisonabschliss der Novartis-Cup statt. Rund 500 eishockeybegeisterte Juniorinnen und Junioren aus der ganzen Schweiz und aus dem nahen Ausland treffen sich auf der Kunsteisbahn Margarethen zu einem der landesweit grössten Nachwuchsturniere. 
Neben den Teams vom EHC Basel/Kleinhüningen sind 24 weitere Gastmannschaften zum traditionellen Novartis-Cup eingeladen. Das Teilnehmerfeld kommt aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland, was erstklassiges Eishockey auf der Kunsteisbahn Margarethen verspricht. Für die ältesten der Nachwuchs-Cracks beginnt das Turnier am Samstag, 5. März mit dem Moskito-B-Turnier (Jg. 2003+jünger). Am Sonntag, 6. März steht dann das Moskito Top-Turnier (Jg. 2003+ jünger) auf dem Programm. Am darauffol-genden Wochenende sind die jüngeren Eishockeyspieler an der Reihe: Am Samstag, 12. März, findet das Bambini-Turnier (Jg. 2007+jünger), am Sonntag dann das Piccolo-Turnier (Jg. 2005+ jünger) statt. An diesen Turnieren sind immer wieder einige vielversprechende Jungtalente zu bewundern. Neben der Nachwuchsförderung bietet das Turnier auch eine gute Gelegenheit, den Austausch mit starken Mannschaften aus der Ost-, Süd-, und Westschweiz zu fördern, zu denen der EHC Basel/KLH sonst wenig Kontakt hat. (eb)

www.ehcbaselklh.ch/novartis-cup-2016

 

Letzte Änderung am Freitag, 04 März 2016 11:38

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team