Montag, Oktober 22, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

RFC Basel mit neuem Coach in der NLB

  • Freitag, 19 Juni 2015 00:00
  • geschrieben von 
Der RFC Basel macht einen Neuanfang in der NLB. Der RFC Basel macht einen Neuanfang in der NLB. Foto: sportnw (Archivbild)

Obwohl der RFC Basel eigentlich den Verbleib in der Schweizer Rugby-Meisterschaft der Nationalliga A geschafft hat, kommt es für die Mannschaft und den Verein zu zwei Änderungen: Kristof Csebits ist der neue Trainer der ersten Mannschaft - und dieses Team wird in der kommenden Saison dennoch in der Nationalliga B spielen.

 

Im Anschluss an das letzte NLA-Meisterschaftsspiel zuhause gegen LUC (10:10) am 2. Mai hatte Chefcoach Andy Kendall nach acht Jahren im Amt offiziell seinen Rücktritt bekanntgegeben. Er hatte das Team 2007 nach dessen Abstieg aus der NLA übernommen, mit dem Ziel, es neu aufzubauen und wieder in die NLA zu führen. Das gelang auch in der Saison 2011/12, und in den folgenden drei Saisons hat es Kendall auch immer wieder verstanden, mit seinen Spielern das gesetzte Ziel – Verbleib in der NLA – zu erreichen.

Sein Nachfolger ist der langjährige RFCB-Spieler und frühere Coach des Future Teams, Kristof Csebits. Der ehemalige Schweizer Nationalspieler und frühere Vizepräsident der «Fédération Suisse de Rugby» (FSR) ist im Besitz des Trainerdiploms WR3 des Weltverbandes «World Rugby», bestens vertraut mit den Strukturen in Verein und Verband und mit seiner Erfahrung der geeignete Trainer, um die neu festgelegten Zielsetzungen umzusetzen: ein neuer Aufbau der ersten Mannschaft und mittelfristig wieder Aufstieg die NLA sowie gleichzeitig die einheitliche Ausbildung und Förderung junger Spieler von den jüngsten Junioren an bis hin zu den Aktivteams.

Schliesslich hat neben den neuen Zielsetzungen besonders die Absicht der FSR, die NLA auf die Saison 2015/16 neu zu strukturieren (Reduktion von zehn auf acht Teams), einen Einfluss darauf gehabt, wo die erste Mannschaft des RFCB in der kommenden Saison spielen wird. Obwohl überzeugt, auch in der Saison 2015/16 den Klassenerhalt schaffen zu können, hat der RFCB beschlossen, kommende Saison die Meisterschaft der Nationalliga B in Angriff zu nehmen. Damit, so ist der Club überzeugt, sind die optimalsten Bedingungen gegeben, um die oben genannten Ziele zu erreichen. mp

Letzte Änderung am Freitag, 19 Juni 2015 11:34

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team