Diese Seite drucken

Axelsen verpasst Titelverteidigung

  • Sonntag, 15 März 2015 00:00
  • geschrieben von 
Der Inder Kidambi Srikanth holt sich an den Swiss Open den Titel Der Inder Kidambi Srikanth holt sich an den Swiss Open den Titel Foto: Ilan Olstein

Das mit Spannung erwartete Finalspiel an den 25. Badminton Swiss Open zwischen der topgesetzten Weltnummer 4 Kidambi Srikanth und dem dänischen Vorjahressieger Viktor Axelsen entschied der Inder Srikanth in drei Sätzen für sich.

Die Miene von Viktor Axelsen sprach Bände. An der Autogrammstunde nach der Finalpartie gegen Kidambi Srikanth stand dem 21-jährigen Dänen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Dennoch verteilte er Unterschriften und posierte mit seinen vielen Fans für ein Erinnerungsfoto. Gerne hätte sich die Weltnummer 6 in die Geschichtsbücher der Swiss Open eingetragen, als erst zweiter Spieler, der seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen kann.

Schon in der Anfangsphase merkte man beiden Finalisten an, dass sie erstmals gegeneinander antraten. Der grossgewachsene Axelsen agierte zunächst fehlerhaft und musste den ersten Durchgang klar an Srikanth abgeben (21:15). Der Inder konnte seinerseits auch nicht restlos überzeugen, war aber in der trotz Sonnenschein gut besuchten St. Jakobshalle der konstantere Akteur auf dem Platz. «Der erste Satz lief optimal, im zweiten kam der Gegner stark auf und ich war gezwungen meine Taktik zu ändern», so Srikanth nach der Partie.

Der zweite Durchgang war ein Abbild des ersten, nur zeigte nun der Topgesetzte Schwächen. Die vielen einfachen Fehler Srikanths halfen dem entfesselt aufspielenden WM-Bronzemedaillengewinner auf dem Weg zum Satzausgleich (12:21). Die taktischen Änderungen, die der Inder in seinem Spiel vornahm, fruchteten sofort. Der ansonsten schüchtern wirkende Srikanth zeigte nach Punktgewinn Emotionen und spielte viel aggressiver.

Der Titelverteidiger hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen und verlor den dritten Satz mit 21:14. «Ich hatte nicht das nötige Selbstvertrauen, wie noch in den Tagen zuvor», konstatierte der enttäuschte Däne. Trotz der Niederlage verlässt er die Badminton Swiss Open mit guten Gefühlen. «Es ist toll, die Unterstützung des Basler Publikums zu spüren und eine Ehre an den Swiss Open spielen zu dürfen.».

Resultate Finaltag:

Herren-Einzel

K. Srikanth (IND) [1] vs. Viktor Axelsen (DEN) [2]      21:15 12:21 21:14

Damen-Einzel

Sun Yu (CHN) [6] vs. Busanan Ongbumrungpan (THA) [8]    21:16 21:12

Damen-Doppel

Ayane Kurihara (JPN)/Naru Shinoya (JPN)

vs.                                                                                 6:21 21:17 17:21

Bao Yixin (CHN) [5]/Tang Yuanting (CHN)

Herren-Doppel

Cai Yun (CHN)/Lu Kai (CHN) [3]

vs.                                                                              21:19 14:21 21:17

V Shem Goh (MAS) [6]/Wee Kiong Tan (MAS)

Mixed-Doppel

Liu Cheng (CHN)/Bao Yixin (CHN) [3]

vs.                                                                             21:17 20:22 13:21

Lu Kai (CHN) [5]/Huang Yaqiong (CHN)

 

Letzte Änderung am Montag, 16 März 2015 08:21