Mittwoch, September 18, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Der RFC Basel unterliegt dem RU Zürich

  • Mittwoch, 04 September 2019 14:39
  • geschrieben von 
Der RFC Basel muss bei der Rückkehr in die NLB gegen Zürich eine knappe Niederlage einstecken. Der RFC Basel muss bei der Rückkehr in die NLB gegen Zürich eine knappe Niederlage einstecken. Foto: zVg.

Der erste Schritt zurück in die Nati B gelingt nicht ganz wie gewollt - trotz Niederlage geht Basel aber nicht leer aus.
Beide Teams starteten intensiv in die Partie – die Gastmannschaft vergab schon früh den ersten Penalty in der eigenen Hälfte und Zürich setzt gekonnt zum 3:0 um. Basel machte anschliessend Meter für Meter Druck und übernahm nach langem Phasenspiel durch den Try von Ramon Alvarado die Führung. Die Härte des Spiels scglug sich nieder in der Zahl der Penalties – Todd McDonald muss mit einer gelben Karte für zehn Minuten vom Spielfeld. Trotzdem erhöhten der Debütant Ben Brown noch vor der Halbzeit auf 3:10. Nach der Pause behielten die Zürcher den kühleren Kopf und legten selbst ihren ersten Try der Saison zur knappen 11:10-Führung. Der enge Spielstand zeigte bei beiden Teams Wirkung – dank kleinen Fehlern wechselt der Ballbesitz stetig hin und her. Wenige Minuten vor Schluss erhöhte RUZ auf 18:10, der Sieg war den Zürchern nun sicher. In der letzten Minute erzwang Basel noch einen Penalty und Ben Brown traf erneut zum Endresultat von 18:13. Trotz Niederlage konnte aus Basler Sicht zumindest der Defensivbonuspunkt gesichert werden. Rugby Union Zürich schloss letzte Saison im Mittelfeld der NLB ab – auch wenn dem RFCB zum NLB-Auftakt eine knappe Niederlage kassierte, die Zeichen für den Rest der Saison sind vielversprechend. Weiter geht es auswärts gegen den RC Fribourg. 

www.rugbybasel.ch

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team