Samstag, März 25, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Zu knapper, aber hochverdienter Sieg

cke. Das einzige, was die Burgdorfer den Baslern am Samstagabend in der St. Jakob-Arena voraus hatten, war die Effizienz im Abschluss. Die Gäste aus dem Bernbiet machten aus sehr wenigen Chancen drei Tore, zwei davon in Überzahl. Aber dies reichte gegen einen offensiv starken EHC Basel KLH bei weitem nicht aus.

Gutes 1. Liga-Niveau

Es schien, als wolle das Team von Trainer Peter Salmik die präsidialen Worte von Hans-Peter Gerber vor dem Spiel («Wir werden Spektakel zeigen!») sofort in die Tat umsetzen. Der EHC Basel KLH will die Zuschauer mit spektakulärem Eishockeysport wieder zurückgewinnen. Nach 60 Minuten Spielbetrieb darf man konstatieren, dass es in diesem Stile ruhig weitergehen darf.

Teamgeist

Der «neue» EHC Basel KLH (Bild: sportnw.ch) überzeugte die geschätzten rund 800 Zuschauer in der St. Jakob-Arena mit attraktivem Spiel, gepaart mit Zweikampfstärke und Teamgeist. Es scheint, dass hier eine gute Sache heranzuwachsen scheint. Ein Team, das auch in Zukunft überzeugen wird. Die Tore für die Basler schossen im ersten Drittel Cyrill Voegelin, im Mittelabschnitt Scherwey und Hunziker (mit Shorthander) und im Schlussdrittel knapp drei Minuten vor Schluss Gfeller zum umjubelten 4:3-Siegestreffer. Und wenn in Zukunft die Chancenauswertung bei den Baslern noch effizienter wird, darf sich das Publikum auf einen EHC Basel KLH freuen, der am Saisonende mit Sicherheit um den 1. Liga-Meistertitel spielt. Eishockey lebt in Basel.

Mehr zum Spiel und auch ein Interview mit Präsident Hans-Peter Gerber lesen Sie am kommenden Donnerstag im Vogel Gryff.

Letzte Änderung am Montag, 13 Oktober 2014 08:08

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team