Sonntag, Januar 20, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Verstärkungen für Unihockey Basel Regio

  • Samstag, 12 Januar 2019 08:49
  • geschrieben von  ra
Basel Regio erhält für die anstehenden Playoffs Verstärkung aus Skandinavien. Basel Regio erhält für die anstehenden Playoffs Verstärkung aus Skandinavien. Foto: zVg.

Das Herren-Team von Unihockey Basel Regio konnte sich über den Jahreswechsel im Hinblick auf die kommenden Playoff-Spiele nochmals gezielt verstärken. Der derzeitige NLB-Zweite verpflichtet zwei zusätzliche ausländische Spieler.

Arttu Kukko (28/FIN) weilt bereits seit Ende September in Basel und war als Staffmitglied bereits nahe am Team. Kukko spielte mehrere Jahre in der finnischen höchsten Liga. In der Saison 2017/18 spielte er mit dem finnischen Team SPV am Champions Cup gegen SV-Wiler Ersigen (mit UBR-Sportchef Patrick Mendelin) und ging damals im Viertelfinal als Sieger vom Feld. Eine Verletzung hinderte ihn bis anhin, bereits als Spieler eingesetzt zu werden. Seine Heilung verläuft aber planmässig. Ende Dezember konnte er sein erstes volles Unihockey-Training absolvieren.


Über Weihnachten konnte zudem der Transfer von Tim Nyh (21/SWE) abgeschlossen werden. Der Schwede wechselt von Erstligist Lok Reinach zu den Nordwestschweizern. Der Schwede durchlief das renommierte Unihockey-Gymnasium in Umea und war die letzten beiden Jahre in der zweithöchsten Liga in Schweden engagiert. Im Oktober letzten Jahres folgte dann der Wechsel zu Lok Reinach in die Schweiz. Nyh wie auch Kukko können sowohl als Center oder Verteidiger eingesetzt werden und sollen mithelfen, dass Offensivspiel der Basler im Hinblick auf die Playoffs weiter anzukurbeln.


«Ich bin über die Neuverpflichtungen sehr glücklich, erweitern sie doch unser Kader in der Breite und bringen auf der Verteidiger- und Center-Position mehr Konkurrenzkampf ins Team», so Cheftrainer Antti Peiponen. «Kukko kann seine grosse Erfahrung ins ansonsten recht junge Team einbringen. Nyh hat in den ersten Trainings sein Können bereits unter Beweis gestellt und er verfügt über eine hervorragende Spielübersicht», so Peiponen weiter.

 

Seit Anfang Januar ist zudem auch Valentin Schmid wieder voll im Training integriert. Nach einer langwierigen Rückenverletzung und kontinuierlichem Aufbau steht auch er dem Team von Cheftrainer Antti Peiponen wieder zur Verfügung. Nyh wird am Wochenende (Anpfiff 17.00 Uhr, Ste. Croix Fribourg) bereits im Einsatz stehen. Kukko sowie Schmid arbeiten weiter an ihren Comebacks.

 

www.unihockeybaselregio.ch

Letzte Änderung am Samstag, 12 Januar 2019 08:59

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team