Dienstag, November 20, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

RTV Basel feiert ersten Saisonsieg gegen GC

  • Samstag, 08 September 2018 16:18
  • geschrieben von  mst
RTV-Keeper Pažemeckas rettete mit seinen Paraden den ersten Heimsieg. RTV-Keeper Pažemeckas rettete mit seinen Paraden den ersten Heimsieg. Foto: Varadi (Archiv)

Die Handballer des NLA-Aufsteigers RTV 1879 Basel gewannen das Heimspiel gegen GC Amicitia Zürich schliesslich hauchdünn 26:25 (13:8), sind nach zwei Spielen ungeschlagen, dürfen zu Recht von einem geglückten Saisonstart sprechen und grüssen aktuell mit drei Punkten aus den beiden ersten Spielen vom zweiten Tabellenplatz der höchsten Schweizer Handballliga.
Der RTV startete vor 350 Zuschauern hochkonzentriert in die Partie, war die klar bessere Mannschaft und führte nach zehn Minuten mit 6:2. Die Zürcher ihrerseits fanden gegen die starke Basler Defensive praktisch während den gesamten ersten 30 Minuten kein taugliches Mittel. So lag der RTV zur Pause absolut verdient und klar mit 13:8 in Führung - ein Resultat, das mit einer besseren Chancenauswertung gut und gerne auch 17:8 hätte lauten können.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit ging es zunächst im gleichen Stil weiter. Der RTV lag 15:8, 18:12 und 19:14 vorne. Doch mit zunehmender Spieldauer liess bei den Baslern die Konzentration, die Genauigkeit und somit die Effizienz nach und die Gäste konnten ihren Rückstand kontinuierlich verringern. Der RTV geriet zwar nie in Rückstand, musste aber GC Amicitia eine Minute vor Schluss den Ausgleich (25:25) zugestehen. Schliesslich war es dann Dennis Krause, der 15 Sekunden vor Schluss den alles entscheidenen Treffer markierte, ehe der erneut starke RTV-Torhüter Aistis Pažemeckas zwei Sekunden vor Schluss einen letzten Schuss eines Zürchers parieren konnte.

Der RTV-Sieg war in Anbetracht des Spielverlaufs und der gezeigten Leistungen hochverdient. Den Leistungsabfall mit zunehmender Spieldauer wird es aber noch zu analysieren geben. Bester Torschütze war der Deutsche Dennis Krause mit sechs Treffern, sehr sichere Werte waren auch Kreisläufer Henry Martinez (5 Tore) und der litauische Nationaltorhüter Aistis Pažemeckas. Beim RTV zeigten auch die jungen Gian Attenhofer (16) und Jannis Voskamp (18/unkompliziert kurzfristige Doppellizenz mit dem TV Birsfelden) starke Leistungen. Der Schweizer Junioren-Nationalspieler Voskamp kam zu seinem ersten NLA-Spiel überhaupt und erzielte den wichtigen Treffern zum 22:19. Nächster Fixpunkt für den RTV bildet am kommenden Mittwoch, 12. September 2018, das Auswärtsspiel beim amtierenden Schweizermeister Wacker Thun (19:30 Uhr, Lachenhalle Thun). Dieser Partie kommt in Anbetracht der aktuellen Tabellensituation der Charakter eines Spitzenkampfs zu.

Gegen die Zürcher musste Sarac auf den bereits am Knie operierten Faris Ahmetasevic sowie neu auf Christian Wipf verzichten. Wipf, auf die neue Saison hin vom Ligakonkurrenten HC Kriens- Luzern nach Basel gekommen, hatte sich im Sonntagsspiel gegen Gossau zwei Minuten vor Schluss eine schwere Knieverletzung zugezogen. Nach ersten Untersuchungen wurden zwischenzeitlich ein Kreuzbandriss sowie weitere Verletzungen im linken Knie diagnostiziert. Somit wird sich Wipf einer Operation unterziehen müssen und dem RTV sicher mehrere Monaten fehlen. (mst)

RTV 1879 Basel - GC Amicitia Züich 26:25 (13:18)
Sporthalle Rankhof, Basel. - 350 Zuschauer. - SR: Joss/Ouardani. - Torfolge: 0:1, 3:1, 3:2, 6:2 (10.), 6:4, 8:4, 9:7 (24.), 13:7 (30.), 13:8; 15:8, 17:11, 18:12 (40.), 19:14 (43.), 19:17 (47.), 20:17, 22:19 (51.), 24:20 (53.), 24:23, 25:23 (58.), 25:25 (59.), 26:25 (59:48). - Strafen: sechsmal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel, viermal 2 Minuten gegen GC Amicitia Zürich
RTV 1879 Basel: Pažemeckas/Pfister (für zwei Penalties in der 12. und 21.); Voskamp (1), Hylkén, Langhein, Berger (2), Stamenov (2), Ebi (1), Jurjevic (4), Basler, Martinez (5), Jurca (4/1), Gian Attenhofer (1), Meier, Krause (6).
Bemerkungen: RTV 1879 Basel ohne Ahmetasevic und Christian Wipf (beide verletzt), setzt Meier nicht ein. NLA-Debut von Jannis Voskamp (18/Doppellizenz mit TV Birsfelden/NLB). - GC Amicitia Zürich setzt Pospisil, Wolfer und Knecht nicht ein. - Time-Outs: RTV 1879 Basel: 24. (9:7), 40. (17:12) und 60. (25:25). GC Amicitia Zürich: 20. (8:5), 50. (21:18) und 60. (59:48h/26:25). 

www.rtvbasel.ch

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team