Dienstag, November 20, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Der Traktor der Basler Volleyballer brummt

  • Dienstag, 01 Mai 2018 14:05
  • geschrieben von  gh/ilo
Das NLB-Team erreicht den hervorragenden 4. Rang Das NLB-Team erreicht den hervorragenden 4. Rang Foto: zVg./Traktor Basel

Noch leicht euphorisiert von den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften fällt es leicht, Rückschau zu halten. Gleich drei Nachwuchstitel runden die äusserst erfolgreiche Saison von Traktor Basel ab.

Nationalliga B
«Mit unserer ersten Saison in der NLB betraten wir Neuland. Die Spannung war bei mir entsprechend gross. Zahlen wir Lehrgeld? Wie gut ist unsere Planung? Mit jedem Sieg, der sich aneinanderreihte, wuchs das Erstaunen und die Erkenntnis, dass wir mithalten können und dass sich das Team unter Marc Fischer, im Vergleich zur letzten Saison, weiterentwickelt hat», so Sportchef Heiko Breer. Mit viel Genugtuung Breer auf die erste Saison von Traktor Basel zurückblicken. In der Vorrunde ungeschlagen, legte das Fanionteam von Traktor Basel einen fantastischen Start hin. Gegen den nachmaligen NLB-Schweizermeister Lutry-Lavaux konnte Traktor Basel zweimal einen 0:2-Rückstand in einen Sieg umwandeln. Der starke Bruno Jukic bezeichnet das letzte Spiel gegen Lutry-Lavaux als sein Saisonhighlight. Die Playoffs verliefen auch verletzungsbedingt nicht mehr ganz so gut, mit dem vierten Schlussplatz wurden die Erwartungen jedoch deutlich übertroffen.

4. Liga – ohne Niederlage
Die Abräumer der Saison war das 4. Liga-Team. Ohne Niederlage und mit nur einem abgegebenen Satz stürmte die junge Mannschaft in die 3. Liga und es war erstaunlich, wie sie gegen Männerteams mit ihrer feinen Technik dominiert haben. In dieses Bild passt die Entwicklung der Juniorenabteilung. «Unsere Juniorenabteilung macht mir eine Riesenfreude. Trainer Thomas Ramel hat es mit viel Engagement verstanden, diese weiter aufzubauen», sagt Breer zufrieden. 

1. und 3. Liga – Ligaerhalt geschafft
Das 1. Liga-Team ist stark in die Saison gestartet, hatte dann aber – bedingt durch Verletzungen – einen Durchhänger. Zum Schluss der Saison konnte der Ligaerhalt in extremis gerettet werden. Das 3. Liga-Team hat den Ligaerhalt souverän geschafft und konnte im einen oder andern Spiel auch die Spitzenteams fordern.

Final Four – die Region Basel setzt mehrere Ausrufzeichen
Es war für den Basler Volleyballsport ein äusserst erfolgreiches Wochenende in Neuchâtel. An den Nachwuchs-Schweizermeisterschaften war die Region Basel mit Ausnahme der U23-Damen in allen Kategorien unter den besten vier Teams vertreten. Alle Teams konnten herausragende Ergebnisse erzielen. Dementsprechend positiv fällt die Gesamtbilanz aus: Die U23 Jungs forderten die späteren Sieger aus Schönenwerd in einem packenden Halbfinal und erreichten mit einem knappen Kader den guten vierten Platz. Mit drei Schweizermeistertiteln durch die U15 (Gym Leonhard), U17, U19 hat Traktor Basel der Saison 2017/18 das Sahnehäubchen aufgesetzt.


Die U15 (oben) und die U19 (rechts) konnten ihren Titel verteidigen, die U17 (unten) wurde erstmals Schweizermeister.

Saisonziel 2018/19: Aufstieg in die NLA
Die Diskussionen sind heiss gelaufen, der Aufstieg in die NLA hätte bereits mit dem aktuellen vierten Platz umgesetzt werden können, da kein anderes – besser platziertes Team – aufsteigen wollte. Der Vorstand hat diese Option reiflich geprüft, entschied aber, den Aufstieg erst in der nächsten Saison anzuvisieren. Heiko Breer zeigt sich zuversichtlich: «Wir wollen in die NLA und unseren eingeschlagenen Weg der Professionalisierung auf allen Ebenen konsequent weiterverfolgen. Wir sind hier bereits auf einem guten Weg und spüren viel Goodwill.» 

www.traktorbasel.ch

 

 

Letzte Änderung am Dienstag, 01 Mai 2018 14:19

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team