Samstag, Oktober 20, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

RTV Basel gewinnt Spitzenkampf klar

  • Montag, 26 März 2018 10:38
  • geschrieben von  ms
RTV-Topscorer Rares Jurca war erneut am erfolgreichsten. RTV-Topscorer Rares Jurca war erneut am erfolgreichsten. Foto: zVg./Gruendl (Archiv)

Die NLB-Handballer des RTV 1879 Basel gewinnen den Spitzenkampf der Nationalliga B gegen den STV Baden nach einem beeindruckend starken Auftritt gegen den STV Baden auch in dieser Höhe absolut verdient mit 40:28 (19:12). Es war für den RTV der 21. Sieg im 22. Saisonspiel. Das Team von Cheftrainer Samir Sarac und Assistenztrainer Patrice Kaufmann führt die Tabelle neu mit acht Punkten Vorsprung auf Baden an.
Die Partie zwischen dem klaren Tabellenersten und dem ebenso klaren Zweiten der NLB war bereits zur Pause (19:12) entschieden. Baden vermochte nur in den allerersten Minuten Akzente zu setzen, als der RTV noch nicht ganz bereit war (0:2 nach 46 Sekunden). Danach übernahm der RTV das Diktat, baute den Vorsprung kontinuierlich aus und liess sehr rasch keinerlei Zweifel über den Spielausgang aufkommen. 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog der RTV innert 13 Minuten von 19:12 auf 30:16 davon und spielte sich phasenweise in einen Rausch, dem Baden hilflos gegenüber stand. In der Folge nahm dann Sarac mehrere seiner Stammspieler vom Platz und gewährte den zahlreichen jungen Spielern längere Einsätze. Auch diese erledigten ihre Aufgaben sehr gut und sorgten schliesslich für einen Kantersieg, der durchaus noch höher hätte ausfallen können. 

Bester RTV-Torschütze war einmal mehr Topskorer Rares Jurca mit sieben Treffern. Hinter dem rumänischen Routinier folgten mit Dick Hylkén und Tibor Jurjevic zwei Spieler mit je sechs Toren sowie der junge Silas Steiner mit fünf Treffern. Erneut einen starken Tag hatte zudem Torhüter Aistis Pažemeckas. Der Nationaltorhüter von Litauen parierte bis zu seiner Auswechslung in der 44. Minute 12 von 28 Schüssen und kam somit auf eine starke Quote von 43 Prozent gehaltener Bälle.

Der RTV scheint also für die am 12. Mai beginnenden Aufstiegs-Playoffs, in welchen der RTV mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf den STV Baden treffen wird, bestens gerüstet. Bis dahin stehen noch vier Spiele auf dem Programm, zwei davon sind Heimspiele.  Vorerst aber steht eine dreiwöchige Meisterschaftspause bevor. Nächster Fixpunkt für die RTV-Handballer bildet dann am Samstag, 14. April 2018, das Auswärtsspiel bei der aktuell drittplatzierten SG TV Solothurn (18:00 Uhr, CIS-Halle, Solothurn). Die Aufstiegsplayoffs beginnen dann am Samstag, 12. Mai, und zwar mit einem Heimspiel für den RTV. (ms)

RTV 1879 Basel – STV Baden 40:28 (19:12)
Sporthalle Rankhof, Basel. - 250 Zuschauer. – SR: Anthamatten/Wapp. – Torfolge: 0:2 (1.), 3:2 (6.), 5:3, 5:4, 7:4 (12.), 10:8 (18.), 12:8 (22.), 13:9, 16:11, 17:12, 19:12; 20:14 (33.), 25:14 (38.), 26:16 (40.), 30:16 (43.), 33:19 (48.), 34:21, 35:23, 36:24 (55.), 36:27, 37:28 (59.), 40:28. – Strafen: viermal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel, fünfmal 2 Minuten gegen den STV Baden. 
RTV 1879 Basel: Pažemeckas/Pfister (ab 44.); Hylkén (6), Berger (3), Goepfert (3), Stamenov (1), Ebi (4), Jurjevic (6), Attenhofer, Basler (2), Ahmetasevic (2), Jurca (7/1), Meier (1/1), Steiner (5).
Bemerkungen: RTV 1879 Basel komplett, setzt alle Spieler ein. - Time-Outs: RTV 1879 Basel: 25. (14:11). STV Baden: 17. (10:7), 

Weitere Informationen finden Sie unter www.rtvbasel.ch

Letzte Änderung am Montag, 26 März 2018 10:45

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team