Montag, August 20, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

RTV Basel vor Spitzenkampf und Quali-Sieg

  • Donnerstag, 22 März 2018 18:31
  • geschrieben von  ms
Aufstieg zum Abschluss? Florian Goepfert beendet nach dieser Saison seine Karriere. Aufstieg zum Abschluss? Florian Goepfert beendet nach dieser Saison seine Karriere. Foto: G. Gruendl (Archiv)

Die NLB-Handballer des RTV 1879 Basel, seit Monaten souveräner Tabellenführer in der zweithöchsten Spielklasse, bestreiten am kommenden Samstag, 24. März 2018 (18:00 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel), den ultimativen Spitzenkampf gegen den ebenso klaren Tabellenzweiten STV Baden.
Mit dem angestrebten Sieg hätte der RTV vier Runden vor dem Ende der Qualifikationsphase acht Punkte Vorsprung auf die Aargauer und mit dem uneinholbar besseren Torverhältnis den ersten Tabellenplatz definitiv auf sicher. Baden seinerseits schien zuletzt in einer Krise, verlor zunächst beim TV Möhlin hoch mit 22:29 und gewann am letzten Wochenende das Heimspiel gegen die Lakers Stäfa nur hauchdünn und eher glückhaft mit 36:35. Das Hinspiel zwischen dem STV Baden und dem RTV hatte am 22. November 2017 in Baden 32:27 zu Gunsten des RTV geendet.

Aber selbst bei einer Niederlage dürfte Baden, das aktuell sieben Punkte mehr auf dem Konto hat als die drittplatzierte SG TV Solothurn, ab dem 12. Mai Gegner des RTV in den Aufstiegs-Playoffs sein. Diese werden mutmasslich zwischen diesen beiden Teams im Modus «best of five» (innert maximal 12 Tagen) ausgetragen. Der Sieger dieser Playoffs steigt in die NLA auf, der Verlierer bleibt definitiv in der NLB; Barragespiele wie in den letzten Jahren gibt es nicht mehr. Insofern ist der Spitzenkampf vom kommenden Samstag nicht zuletzt auch ein interessanter Gradmesser bezüglich den momentanen Stärkeverhältnissen.  

Der RTV auf jeden Fall erfreut sich seit Wochen einer bestechenden Form, degradierte zuletzt auswärts die Spieler des bis dahin stark aufspielenden TV Steffisburg zu Statisten und siegte im Berner Oberland auch in dieser Höhe verdient klar und diskussionslos mit 34:22 (17:10). Die Zeichen im Team von Cheftrainer Samir Sarac und Assistenztrainer Patrice Kaufmann stehen also zweifellos klar auf Aufstieg und für Spannung im samstäglichen Spitzenkampf ist garantiert. (ms)

www.rtvbasel.ch

 

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team