Donnerstag, Mai 24, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

EHC Olten und EHC Basel spannen zusammen

  • Donnerstag, 22 März 2018 18:26
  • geschrieben von  EHC Basel
Mit der Zusammenarbeit soll das Eishockey in der Nordwestschweiz gestärkt werden. Mit der Zusammenarbeit soll das Eishockey in der Nordwestschweiz gestärkt werden. Foto: C. Perren (Archiv)
Die beiden grössten Eishockeyclubs der Nordwestschweiz gehen auf die nächste Saison hin eine Kooperation ein. Beide Clubs bleiben unabhängig, streben aber eine gemeinsame Nachwuchsorganisation an.
Die EHC Olten AG, der Nachwuchsverein EHCO 2000 sowie die EHC Basel Nachwuchs AG und der Verein EHC Basel haben sich für das gemeinsame Projekt «Hockey Nordwestschweiz» ausgesprochen. Seit Mitte Januar ist eine Projektgruppe bestehend aus Vertretern beider Clubs daran, die Leitplanken dieser Zusammenarbeit zu definieren. Ziel ist eine neue, gemeinsame Nachwuchsorganisation, die die Position der Nordwestschweiz und damit der beiden Vereine im nationalen Junioren-Eishockey bedeutend stärken soll. Konkret will man damit dem immer frühzeitigeren Abgang talentierter Nachwuchsspieler zu National-League-Clubs entgegenwirken, indem man diesen mittelfristig auf allen Altersstufen die höchsten Stärkeklassen anbieten kann.

Der Kooperationsvertrag sieht aber auch einen gegenseitigen Austausch von Spielern auf Stufe Fanionteam vor. Aktuell spielt die 1. Mannschaft des EHC Olten in der Swiss League, jene vom EHC Basel eine Liga tiefer in der MySports League. In der ersten Projektphase – die kommende Saison – wird auf den Nachwuchsstufen Mini-Novizen bis Elite Junioren wie auch bei den Fanionteams eine enge Zusammenarbeit stattfinden. Die Teams werden in dieser Phase wie bisher von den Stammvereinen beim nationalen Verband gemeldet, ein Austausch zwischen den beiden Organisationen findet jedoch verstärkt statt. Dadurch wird nicht nur die Breite in den Leistungsteams zunehmen, den Spielern kann auch dem Niveau entsprechend eine leistungsgerechte Mannschaft angeboten werden. Es wird sowohl dem Leistungs- wie auch dem Breitensport Rechnung getragen.

Die Erfassungsstufen (Bambini bis Moskito) wie auch die Hockeyschulen werden weiterhin bei den beiden Stammvereinen angegliedert, um eine bestmögliche regionale Ausbildung zu gewährleisten. Diese Ausbildung bildet das Fundament für eine erfolgreiche Arbeit auf den folgenden Stufen. In einer zweiten Projektphase, ab Mai 2019, streben die beiden Clubs dann die Gründung einer neuen gemeinsamen Nachwuchsorganisation an. Ziel ist es, fortlaufend auch die anderen Eishockeyvereine der Region für das Projekt «Hockey Nordwestschweiz» zu gewinnen.

www.ehcbasel.ch
 
Letzte Änderung am Donnerstag, 22 März 2018 18:31

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team