Montag, August 20, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

RTV gewinnt turbulentes Auswärtsspiel knapp

  • Dienstag, 06 März 2018 07:38
  • geschrieben von  ms
RTV-Topscorer Rares Jurca war erneut einer der auffälligsten Akteure. RTV-Topscorer Rares Jurca war erneut einer der auffälligsten Akteure. Foto: Varadi (Archiv)

Die NLB-Handballer des RTV 1879 Basel gewannen die stets heikle Auswärtspartie beim KTV Altdorf zwar knapp mit 26:25 (14:13), wussten dabei aber nicht wirklich zu überzeugen. Auffälligste Basler Spieler waren Torhüter Aistis Pažemeckas sowie der sechsfache Torschütze Rares Jurca. 
Das Duell im Urnerland verlief in der ersten Halbzeit weitgehend ausgeglichen. Der RTV lag mehrheitlich knapp in Führung, agierte aber zu oft zu unkonzentriert, um sich abzusetzen. Bezeichnend waren die Szenen in der 19. Minute, als der RTV beim Spielstand von 7:9 für zwei Minuten in Überzahl spielte, dann aber zweimal völlig unnötig den Ball verlor und Altdorf den Ausgleich zugestehen musste. Unmittelbar zu Beginn der zweiten Halbzeit ging Altdorf sogar, zum zweiten und letzten Mal nach dem 1:0, in Führung (15:14). In der Folge aber besann sich der RTV seiner Stärken, spielte deutlich konzentrierter und setzte sich 19:16 ab. Genau in dieser Phase handelte sich der RTV innert wenigen Minuten zwei Zeitstrafen wegen Wechselfehlern ein und baute damit den Gegner, der auf 20:21 herankam, wieder auf.

Danach sorgte der RTV mit einer Leistungssteigerung für die vermeintliche Vorentscheidung und führte neun Minuten vor Schluss mit 26:20. Doch Altdorf kam, dank gütiger Mithilfe des RTV, der in der verbleibenden Spielzeit kein einziges Tor mehr zustande brachte und mehrere hochkarätige Chancen ungenutzt liess, wieder heran und hatte wenige Sekunden vor Schluss sogar noch die Chance auf den Ausgleich. Die Schlussphase war zudem geprägt von einigen schier unglaublichen Schiedsrichterentscheidungen gegen den RTV.

Bester RTV-Torschütze in Altdorf war der rumänische Liga-Topskorer Rares Jurca (6 Treffer aus 11 Versuchen), bester RTV-Spieler des Abends der litauische Nationaltorhüter Aistis Pažemeckas mit einer hervorragenden Quote von 38 Prozent gehaltenen Bällen. Nun, am Ende zählte der Sieg, zwei weitere Punkte, der 18. Sieg im 19. Spiel und somit die weitere Zementierung der Tabellenführung in der NLB. Sieben Runden vor Schluss der Qualifikationsphase fehlen dem RTV noch zwei Punkte zur vorzeitigen Qualifikation für die Aufstiegs-Playoffs, wo der RTV ab dem 12. Mai mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf den STV Baden treffen wird. Nächster Fixpunkt für die RTV-Handballer bildet am kommenden Freitag, 9. März 2018, das Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten HC Horgen (20:15 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel). 

Ägypter im Probetraining
Mit dem bald 22-jährigen Mohamed El Haragawy weilt der beste rechte Flügelspieler der ägyptischen Liga der Saison 2016/2017 in Basel im Probetraining, wo der sprunggewaltige Linkshänder seine Fähigkeiten unter Beweis stellen kann. Der Student steht zudem im aktuellsten Aufgebot für die ägyptische Handball-Nationalmannschaft. Käme es dereinst zu einer Verpflichtung, wäre El Haragawy der erste Ägypter in der Schweizer Nationalliga. ms

 

KTV Altdorf - RTV 1879 Basel 25:26 (13:14)
Sporthalle Feldli, Altdorf. - 250 Zuschauer. – SR: Andreoli/Leu. – Torfolge: 1:0, 1:1 (3.), 2:1 (8.), 2:3, 3:3, 3:5, 4:6 (14.), 6:7 (16.), 6:9 (18.), 9:9 (20.), 10:11, 12:13, 13:14; 15:14 (32.), 15:18 (36.), 18:19, 19:20, 20:21 (46.), 20:26 (51.), 23:26 (57.), 25:26 (60.). – Strafen: viermal 2 Minuten gegen den KTV Altdorf, sechsmal 2 Minuten (inkl. Disqualifikation wegen dreimal 2 Minuten gegen Steiner/42.(18:20)) gegen den RTV 1879 Basel.
RTV 1879 Basel: Pažemeckas/Pfister; Hylkén (4), Berger (3), Goepfert (2), Stamenov (4), Ebi, Jurjevic (3), Attenhofer, Basler (2), Ahmetasevic, Jurca (6/1), Meier, Steiner (2).
Bemerkungen: RTV 1879 Basel komplett, setzt Pfister, Attenhofer und Meier nicht ein. - Time- Outs: KTV Altdorf: 29. (12:13), 47. (20:22) und 51. (20:26). RTV 1879 Basel: 23. (9:9, 53. (20:26) und 58. (23:26). - Schwache Schiedsrichterleistung. 

www.rtvbasel.ch

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team