Freitag, November 16, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Basler Athleten glänzen an der Hallen-Schweizermeisterschaft

  • Montag, 19 Februar 2018 12:25
  • geschrieben von  ba
Jason Joseph, Finley Gaio, Carlos Kouassi, Nils Wicki (v.l.n.r.) Jason Joseph, Finley Gaio, Carlos Kouassi, Nils Wicki (v.l.n.r.) Foto: Simon Weiler

Insgesamt acht Medaillen, einen Schweizer Juniorenrekord und viele Finalplatzierungen gab es an den Schweizer Hallenmeisterschaften in Magglingen für die Basler Athleten zu feiern.

Der Kleinste war der Grösste: Carlos Kouassi (LAS Old Boys Basel) zeigte der Konkurrenz gleich in seinem ersten Versuch was es geschlagen hat. Mit einem Satz auf 15.50 Meter verbessert er den U20-Schweizer-Rekord um 22 Zentimeter (alt: Robert Clarke, STB, 15.28m, 2012) und schockte damit seine Mitstreiter. Keiner kam an dieser Weite vorbei und so konnte sich Carlos über seinen ersten Meistertitel für die bei den Aktiven freuen. Klubkollege Nils Wicki schaffte es nach einer Verletzung gerade für diese Wettkampf einigermassen fit zu werden. Im Anlauf fehlte aber die Spritzigkeit und so gesehen sind seine 15.20 Meter und der Bronzerang eine feine Leistung.


Im Hürden-Rennen über 60 Meter ging Jason Joseph (LC Therwil) als Favorit an den Start. Nachdem im Halbfinal sein grösster Konkurrent - Brahian Peña - fast so schnell lief wie er, war für den Final Hochspannung angesagt. Peña kam einen Tick besser aus den Blöcken, aber ab der dritten Hürde zog Jason unwiderstehlich davon und verteidigte so seinen Titel (mit persönlicher Bestleistung) aus dem Vorjahr. Im Sog der beiden verbesserte Finley Gaio (SC Liestal) ebenfalls seine Bestzeit und wurde dafür mit dem dritten Rang belohnt. Im Weitsprung hatte er zuvor schon die bronzene Auszeichnung gewonnen.
 

Gleich zwei Athletinnen wurden im Stabhochsprung mit Edelmetall ausgezeichnet. Pascale Stöcklin (LAS Old Boys Basel) sprang mit 4.21 Meter so hoch wie noch keine Baslerin vor ihr und verdiente sich die Silbermedaille redlich. Ihre Klubkollegin Lea Bachmann überquerte 4.01 Meter und durfte sich die Bronzemedaille umhängen lassen.

Im Finale über 400 Meter war Ryan Wyss (TV Muttenz) mit Aussenseiterchancen am Start. Mit einem starken Lauf senkte er seine Bestleistung vom Vortag um 58 Hundertstelsekunden und konnte - hinter dem überlegenen Sieger - die anderen beiden Läufer knapp in Schach halten. Zur Belohnung gab es seine erste Medaille bei den Aktiven, die silberne. Auf den zweiten Rang über 3000 Meter der Männer lief Neil Burton (LC Basel) - er ist als britischer Staatsangehöriger aber nicht medaillenberechtigt. (ba)

 

www.labb.ch

Letzte Änderung am Montag, 19 Februar 2018 12:46

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team