Sonntag, Dezember 17, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

RTV gewinnt Spitzenkampf gegen Baden

  • Donnerstag, 23 November 2017 19:09
  • geschrieben von  ms
RTV-Routinier Rares Jurca überzeugte mit zwölf Treffern. RTV-Routinier Rares Jurca überzeugte mit zwölf Treffern. Foto: ilo (Archiv)

Die Siegesserie der Nationalliga-B-Handballer des RTV 1879 Basel geht weiter. Die Mannschaft von Cheftrainer Samir Sarac entschied am Mittwochabend den Spitzenkampf beim STV Baden klar mit 32:27 (15:13) zu seinen Gunsten. Der RTV feierte somit im 9. Saisonspiel seinen 9. Sieg und bleibt souveräner Tabellenführer.
Es war über weite Strecken eine beeindruckende, phasenweise fast schon magistrale Leistung, welche die RTV-Handballer in der emotionalen, stets hitzigen Atmosphäre in Baden zeigten. Nachdem der RTV in der Startphase mit dem schnellen Spiel der spielstarken Aargauer etwas Mühe bekundet und nach fünf Minuten mit 1:3 in Rückstand gelegen hatte, zogen die Basler innert fünf Minuten auf 6:3 davon. Nach dem 7:7 in der 13. Minute konnte der RTV erneut zulegen und setzte sich innert acht Minuten auf 11:7 ab. Und mit einer besseren Chancenauswertung wäre sogar ein noch deutlicherer Pausenvorsprung als das 15:13 möglich gewesen sein.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit liess dann der RTV keine Zweifel darüber aufkommen, wer das bessere Team ist, und zog innerhalb von sieben Minuten unwiderstehlich auf 22:16 davon. Baden fand letztlich kein Mittel gegen die spielstarken und auch defensiv hervorragend eingestellten Basler. Im weiteren Spielverlauf kontrollierte der RTV die Partie weitgehend und geriet nie mehr in ernsthafte Gefahr, die umkämpfte, attraktive und abwechslungsreiche Partie noch aus den Händen zu geben. Überragender Torschütze im bärenstarken RTV-Kollektiv war der rumänische Routinier Rares Jurca. Der Linkshänder erzielte insgesamt zwölf Tore, davon sieben mittels Penalty.

Nächster RTV-Fixpunkt bildet am kommenden Sonntag, 26. November 2017 (18:00 Uhr, Sporthalle Rankhof, Basel), das Heimspiel gegen die drittplatzierte SG TV Solothurn. Somit steht der RTV vor dem zweiten Spitzenkampf innert vier Tagen. (ms)

STV Baden - RTV 1879 Basel 27:32 (13:15)
Sporthalle Aue, Baden. - 200 Zuschauer. - SR: Keiser/Rottmann. - Torfolge: 1:0, 1:1, 3:1 (5.), 3:6 (9.), 4:6, 5:7 (12.), 7:7 (13.), 7:11 (21.), 9:11, 10:12, 12:13 (26.), 13:15; 13:18 (33.), 15:20, 16:22 (37.), 19:22, 21:24, 22:25, 24:28 (53.), 24:30, 26:31. - Strafen: fünfmal 2 Minuten gegen den STV Baden, sechsmal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel.
STV Baden: Wyss/Schöpfer/Schoch; Bühler (7), Biffiger (2), Ramon Schweizer, Zuber (6), Gautschi (2/2), Hock (8), Hochstrasser (2), Seitle, Patrick Schweizer.
RTV 1879 Basel: Pažemeckas/Pfister (ab 40.); Hylkén (2), Berger (2), Goepfert (2), Stamenov (3), Joncev, Jurjevic (4), Attenhofer, Basler (3), Ahmetasevic (2), Jurca (12/7), Meier, Steiner (2).
Bemerkungen: RTV 1879 Basel ohne Ebi (krank) und Gardent (verletzt), setzt Joncev nicht ein. - 4. (2:1) Hock schiesst Penalty an die Latte. 10. (4:7) Bühler schiesst Penalty neben das Tor. 21. (7:11) Pažemeckas hält Penalty von Hock. - Time-Outs: STV Baden: 17. (7:9) und 44. (18:22). RTV 1879 Basel: 30. (13:15), 53. (24:28) und 60. (27:32). 

www.rtvbasel.ch

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 23 November 2017 19:24

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team