Sonntag, November 19, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

«Wir müssen die PS auf den Boden bringen»

  • Donnerstag, 14 September 2017 16:44
  • geschrieben von  ra
Daniel Moser kann auf ein breites Kader mit viel Qualität zurückgreifen. Daniel Moser kann auf ein breites Kader mit viel Qualität zurückgreifen. Foto: zVg.

Basel-Regio-Coach Daniel Moser steigt zuversichtlich in die neue Saison.

Die Vorbereitung ist fast vorbei. Welches Fazit ziehen Sie und wie steht die Mannschaft zurzeit leistungsmässig da?
Daniel Moser: Unser neues Sommertraining-Konzept, das bereits im Sommer 2 Halleneinheiten beinhaltet, hat sich vor allem bez. individueller Technik und individuellem Spielverständnis bereits ausbezahlt, und wir konnten so gegenüber dem letzten Jahr einen Schritt vorwärts machen. Die Zusammenarbeit mit unserem Physis-Coach Marco hat uns auch im physischen Bereich optimal vorbereitet. Mit dem Start der Hallentrainings hatten wir viele Taktische Einheiten (Trainingstag, Tainingslager), die uns auf das gewünschte Level gebracht haben. Insofern bin ich sehr zufrieden. Noch nicht zufrieden bin ich mit den Automatismen in den Linien. Dies ist vor allem auf das breite Kader, aber auch auf die verschiedenen Absenzen und verletzungsbedingten Ausfälle zurückzuführen. Wir konnten noch nie wirklich in Bestbesetzung trainieren.

Sie haben das breite Kader bereits angesprochen. Wie schätzen Sie das aktuelle Kader ein und wie haben sich die Neuzugänge eingelebt?
Grundsätzlich ist das Gros des Teams zusammengeblieben. Das spricht für unsere Kontinuität und dem nachhaltigen Aufbau, den wir anstreben. Die Zuzüge haben uns auf den gewünschten Positionen verstärkt und besonders auch die Breite erweitert, welche uns in den letztjährigen Playoffs gefehlt hat. Ins Team integriert haben sich alle bestens, und bis auf die ausländischen Verstärkungsspieler konnten alles Spieler aus der Region transferiert werden, in der wir uns auch eine langfristige Zusammenarbeit wünschen.

Noch eine Woche bis zum Saisonstart. Was sind Ihre Erwartungen?
Die letzte Vorbereitungsphase muss den Automatismen gewidmet werden. Sind alle gesund, dann können wir aus dem Vollen schöpfen. Mit Blick auf die Ausganslage in der NLB erwarte ich eine Saison, in der jeder jeden schlagen kann, wenn die Favoriten nicht ihre 100%-Leistung und Energie abrufen können. Ich erwarte kein einziges einfaches Spiel. Schon gar nicht für uns. Wir sind in dieser Saison nicht mehr Jäger, sondern die Gejagten. Wie dieses junge, ambitionierte Team damit umgehen kann, werden wir sehen. Ich bin aber absolut von der Qualität der Mannschaft überzeugt. Wie müssen die PS einfach auf den Boden bringen! Das wird auch die Aufgabe des Staffs sein, die bestmögliche Ausgangslage zu schaffen.  Ich freue mich sehr, dass es bald losgeht.

www.unihockeybaselregio.ch

Letzte Änderung am Samstag, 16 September 2017 10:11

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team