Sonntag, November 19, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Basler Beachvolleyballer überzeugen auf dem Barfi

  • Donnerstag, 03 August 2017 07:34
  • geschrieben von  ilo
Breer/Haussener (rechts) zeigen auf dem Barfi tollen Beachvolleyballsport. Breer/Haussener (rechts) zeigen auf dem Barfi tollen Beachvolleyballsport. Foto: facebook/coopbeachtour

Die Coop Beachtour hat am vergangenen Wochenende auf dem Barfi Halt gemacht. Die Basler Beach-Profis Florian Breer und Yves Haussener verpassten einen Podestplatz knapp.
Den Zahlreichen Fans in der stimmungsvollen Arena wurde wurde einiges geboten. Im Damenturnier durfte man gespannt sein, auf das Comeback von Isabell Forrer. Die in n Basel wohnhafte Olympia-Teilnehmerin von Rio ging mit Muriel Grässli an den Start. Das neuformierte Duo kämpfte sich bis in den Halbfinal und trafen dort auf Dunja Gerson (SUI)/Pleun Ypma (NED). Nach gewonnenem Startsatz kam das schweizerisch-niederländische Doppel immer besser ins Spiel. Im Entscheidungssatz war der Ausgang jedoch schnell klar. Dunja Gerson und Pleun Ypma drehten das Spiel und zogen mit 28:26, 24:26, 15:7 in den Final ein. In diesem mussten sie sich dann den beiden Australierinnen Mariafe Artacho Del Solar und Phoebe Bell in zwei Sätzen (16:21, 15:21) geschlagen geben. 

Im Männer-Tableau interessierte aus Basler Sicht natürlich der Auftritt der jungen Lokalmatadoren Florian Breer und Yves Haussener. Nach einem leicht enttäuschenden Trip an die U21-Weltmeisterschaften in China und Schlussrang 9, zeigten die beiden Bebbi ein starkes Turnier. Nur die Krönung blieb am Ende aus. Im schwierigen Startspiel gegen die beiden Neuseeländer Sam O’Dea und Michael Watson setzten sich Breer/Haussener klar in zwei Sätzen durch (21:17, 21:17). Mit einer überzeugenden Leistung gegen das Schweizer Duo Fabio Berta/Luca Müller (21:14, 21:15) setzten den Siegeszug fort und qualifizierten sich für den Halbfinal. Gegen das an Nummer 1 gesetzte Team Nico Beeler/Marco Krattiger konnten die jungen Basler nicht mehr an die Leistungen aus den letzten Spielen anknüpfen und mussten sich der Routine der Turnierfavoriten beugen. Am Ende setzten sich Beeler/Krattiger deutlich mit 21:12, 21:15 durch. Leider blieb Breer/Haussener nach einem verkorksten Spiel um Rang 3 auch der Podestplatz verwehrt. Im Final der Herren kam es zur spannenden Affiche zwischen Beeler/Krattiger und Chevallier/Strasser. Nach einem sehr einseitigen ersten Satz zugunsten von Beeler/Krattiger (21:9) entwickelte sich ein hochspannender zweiter Durchgang. Mit 24:22 ging auch dieser an das topgesetzte Duo, die damit ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und verdientermassen den Turniersieg holten. 

www.coopbeachtour.ch

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 August 2017 08:31

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team