Donnerstag, April 27, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Traktor Basel steigt gleich doppelt auf

  • Donnerstag, 30 März 2017 11:47
  • geschrieben von  ilo
Traktor Basel spielte eine hervorragende Saison und wird am Ende mit dem Aufstieg belohnt. Traktor Basel spielte eine hervorragende Saison und wird am Ende mit dem Aufstieg belohnt. Foto: facebook/traktorbasel

Traktor Basel steigt in die zweithöchste Volleyball-Liga der Schweiz auf. Auch die zweite Mannschaft jubelt. 
Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit. Im Playoff-Final gegen Kreuzlingen unterlagen die Basler 1. Liga-Volleyballer klar in drei Sätzen. Damit schrumpften die Chancen auf den direkten Aufstieg in die Nationalliga B auf ein Minimum. Ein Satzgewinn würde den Ostschweizern für die Promotion reichen. Bereits nach Satz eins war die Entscheidung gefallen. Mit 25:21 sicherte sich Pallavolo Kreuzlingen den ersten Durchgang. Die Basler bewiesen danach viel Moral und setzten sich im entscheidenden fünften Satz mit 15:4 durch. In einer Barrage mit dem anderen Playoff-Verlierer sowie den beiden schwächsten Teams aus der NLB-Abstiegsrunde hätten die Bebbi um den Aufstieg mitkämpfen sollen. Soweit wird es aber nicht kommen. Der ST Bern Volley verzichtet auf die Promotion und der Rückzug von NLB-Team Klettgau führt letztlich dazu, dass die mit Abstand stärkste Stadtbasler Volleymannschaft in der kommenden Saison in der NLB antreten wird.

Diese Entscheidung abseits des Spielfelds darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Traktor Basel völlig verdient aufsteigt. Das junge Team von Trainer Marc Fischer zeigte eine hervorragende Qualifikation und bewies auch in den Playoffs starke Leistungen. Die Basler dürfen sich gleich doppelt freuen, denn auch die zweite Mannschaft von Traktor profitiert direkt vom Aufstieg und spielt neu in der 1. Liga.

www.traktorbasel.ch

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team