Donnerstag, August 17, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Die Devise für den FC Amicitia Riehen ist klar

  • Montag, 20 März 2017 19:52
  • geschrieben von  ilo
Amicitia (hier mit Stürmer Lukas Wipfli) peilt den Aufstieg an. Amicitia (hier mit Stürmer Lukas Wipfli) peilt den Aufstieg an. Foto: ilo (Archiv)

Die Verletzungshexe bleibt dem FC Amicitia Riehen auch zu Beginn der Rückrunde treu, dennoch ist Stammkeeper Jannik D’Alfonso zuversichtlich, dass das Saisonziel – der Aufstieg – erreicht werden kann. 

VG:Jannik D’Alfonso, die Rückrunde glich einem Wellental: Gelungener Start, massiver Leistungseinbruch im September und starke Aufwärtstendenz vor der Winterpause. Welches Gesicht zeigt Amicitia in der Rückrunde?
Jannik D’Alfonso: Mein Gefühl sagt mir, dass wir die Form aus der Schlussphase der Vorrunde konservieren konnten. Wir sind bereit und freuen uns, auf die Herausforderung. Das Ziel ist klar: Wir wollen aufsteigen.

Mit ein Grund für den eher durchzogenen Herbst waren die vielen Verletzungen. Teamstützen wie Fabian Bischof, Kevin Ramseyer oder Pascal Märki fielen länger aus.
Die Verletzungsmisere schien sich über den Winter etwas zu entspannen. Pascal Märki ist wieder fit und hat in den Testspielen überzeugen können. Fabian Bischof hat sich leider erneut verletzt und mit Noah Straumann und Benedikt Bregenzer fallen weitere Teamstützen mit Bänderverletzungen aus. Kevin Ramseyer ist derzeit nicht mehr im Kader. Er amtet als Trainer und technischer Leiter im Verein und legt seine Prioritäten vorerst auf diese Funktionen. Beschweren dürfen wir uns trotzdem nicht. Die Lücken werden von unseren talentierten A-Junioren und Spielern aus der zweiten Mannschaft gefüllt.

Woran haben Sie mit Trainer Giuseppe Stabile in der Vorbereitung gearbeitet?
Grosses Gewicht hat der Coach auf die Angriffsauslösung gelegt. Taktisches, wie die Laufwege der Stürmer waren ein Schwerpunkt. Eigentlich haben wir unser gesamtes Spielsystem ein wenig verfeinern können.

Mit vier Punkten Rückstand auf Leader Allschwil geht es zum Rückrundenauftakt zum SC Münchenstein. Ein Sieg ist Pflicht.
Wenn du aufsteigen willst, ist die Devise vor jedem Spiel klar. Ja, wir müssen das Spiel gewinnen, auch wenn es auf einem schwierig zu bespielenden Platz nicht einfach wird. Allerdings ist die Liga im vorderen Tabellendrittel relativ ausgeglichen, sodass die Entscheidung meiner Meinung nach erst in den letzten Runden fallen wird.

www.fcamicitia.ch

Letzte Änderung am Montag, 20 März 2017 20:16

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team