Sonntag, Dezember 17, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Deutschland-Achter dominiert BaselHead mit Streckenrekord

  • Sonntag, 20 November 2016 13:43
  • geschrieben von 
 Deutschland-Achter 1 auf dem Weg zum neuen Streckenrekord der BaselHead-Langstrecke Deutschland-Achter 1 auf dem Weg zum neuen Streckenrekord der BaselHead-Langstrecke Foto: zVg.

Beim 7. BaselHead auf dem Rhein waren der Deutschland-Achter bei den Männern und VK Slavia Praha bei den Frauen eine Klasse für sich. 
Mit einem Vorsprung von 37 Sekunden und neuem Streckenrekord distanzierte das deutsche Boot den Holländischen Achter, Bronze-Medaillist an den Olympischen Spielen in Rio, wie auch Nereus Amsterdam, deutlich. Bei den Frauen gewannen die Mehrfachsiegerinnen von VK Slavia Praha mit 29 Sekunden Vorsprung auf den Frauenachter des Schweizerischen Ruderverbandes. Bei den Junioren U19 verpassten die Schweizer den Kategoriensieg nur knapp und wurden hinter den Junioren CVK Praha ebenfalls gute Zweite. Die Internationale Ruderregatta BaselHead fand bereits zum siebten Mal in Basel auf dem Rhein statt und gehört mit 126 gemeldeten Booten inzwischen zu den bedeutendsten Achterregatten in Europa. Bei der diesjährigen Ausgabe wurde neben der klassischen Langstrecke über 6,4 Kilometer erstmals auch eine Sprintwertung ausgetragen.

Deutschland-Achter dominiert Sprint und Langstrecken-Rennen
Vor der anspruchsvollen Langstrecke mit einer 180-Grad-Wende nach halber Renndistanz wurde in diesem Jahr erstmals eine Sprintwertung über rund 700 Meter ausgetragen. Dabei liessen bei den Männern die drei gemeldeten Deutschland-Achter der Konkurrenz keine Chance und holten einen Dreifachsieg, bei welchem das Team Deutschland 1 mit einer Zeit von 1.29.50 rund zwei Sekunden vor Deutschland 2 und dem deutschen U23-Team siegte. Bei den Frauen gewann das U19-Team des Rowing Club Hamr aus der Tschechischen Republik in 1.49.79 mit nur fünf Hundertstel Vorsprung auf die Frauenmasters-Renngemeinschaft des Ruderclub Belvoir/ Zürich und 16 Hundertstel Vorsprung auf die favorisierten Elite-Frauen des Crefelder Ruder-Clubs 1883.

Die Schweizer Vorjahressieger mit Olympiasieger Simon Niepmann am Schlag hatten aufgrund eines technischen Defekts keine Chance auf ein Spitzenresultat und kamen auf der anspruchsvollen Strecke über 6,4 Kilometer mit der zehntbesten Zeit ins Ziel. Als bestes Schweizer Team erreichte der Grasshopper Club Zürich den guten sechsten Rang. Die offene Kategorie der Männer wurde vom starken internationalen Teilnehmerfeld dominiert, allen voran der Deutschland-Achter 1, der mit einer Zeit von 18.48.84 den bisherigen Streckenrekord um knapp zwölf Sekunden unterbot. Im deutschen Boot waren mit Martin Sauer, Felix Drahotta, Malte Jakschick und Richard Schmidt die vier Silbermedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele in Rio, ergänzt durch weitere Olympia-Starter.Zweiter wurde mit einer Zeit von 19.26.82 das Boot von Nereus Amsterdam, besetzt mit U-23 Weltmeistern. Der Holländische Nationalachter, der an den Olympischen Spielen in Rio hinter Deutschland Bronze gewann, erreichte auch am BaselHead den dritten Rang mit einer Zeit von 19.54.40.

Frauen und Junioren des Schweizerischen Ruderverbandes gute Zweite
Erfolgreich schnitten die Frauen des Schweizersichen Ruderverbandes ab, welche mit Patricia Merz am Schlag mit einer Zeit von 22.13.04 gute Zweite wurden und sich einzig von den überragenden Mehrfachsiegerinnen des VK Slavia Prag mit einer Zeit von 21.43.11 geschlagen geben mussten. Den dritten Rang bei den Frauen sicherten sich die Bohemians Prague, welche von den Schweizerinnen um über eine Minute distanziert wurden. Nur um 61 Hundertstel verpassten die Junioren (U19) des Schweizerischen Ruderverbandes den Sieg in ihrer Kategorie. Mit einer Zeit von 21.22.70 wurden sie nur knapp von CVK Praha mit einer Zeit von 21.22.09 geschlagen. Dritte wurden die jungen Ruderer des Rowing Club Hamr (Tschechien) mit einer Zeit von 21.29.46. Im vierten Rang konnten die Junioren des Basler Ruder-Club ein Ausrufezeichen setzen, die das Podest mit einer Zeit von 21.34.22 um knappe fünf Sekunden verpassten. Bei den Juniorinnen konnten die Ruderinnen aus der Tschechischen Republik gar einen dreifachen Sieg feiern. VK Blesk gewann mit über einer Minute und 44 Sekunden vor den Ruderinnen des Rowing Club Hamr und den Bohemians Prague, welche den zweiten Platz um zwei Zehntel verpassten.

RC Rheinfelden holt weiteren Sieg bei den Männermasters
Die favorisierten Mastermänner des RC Rheinfelden holten sich mit einer Zeit von 21.32.58 bereits den fünften BaselHead-Sieg über die Langstrecke. Mit neun Sekunden Rückstand sicherte sich die Renngemeinschaft von Pole Aviron Nancy den zweiten Rang vor den Masters von De Hoop Amsterdam. Bei den Masterfrauen konnte die Renngemeinschaft RC Belvoir/Zürich, welche beim Sprint den Sieg hauchdünn verpasste, doch noch einen Sieg verbuchen. Sie gewannen mit einer Zeit von 25.55.47 und einem Vorsprung von über einer Minute vor dem RC Schauffhausen und der Renngemeinschaft VK Smichov/VK Bohemians aus der Tschechischen Republik. Beste Klubmannschaft am BaselHead 2016 mit fünf Rangpunkten Vorsprung wurde Bohemians Prague (105 Rangpunkte) vor den punktgleichen Klubs Nereus Amsterdam und VK Slavia Praka (beide 100 Rangpunkte). Auf dem guten vierten Rang und nur einem Punkt Rückstand platzierte sich der Basler Ruderclub. Dank dieser guten Wertung wurde der Basler Ruderclub denn auch als bester Klub der fünf Ruderclubs der trinationalen Region Basel ausgezeichnet. Die nächste Ruderregatta BaselHead findet am 18. November 2017 statt. (sh)

www.baselhead.org

Letzte Änderung am Sonntag, 20 November 2016 14:00

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team