Montag, Dezember 16, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Jubiläums-Regionale zu Gast in Riehen

Der Kunst Raum Riehen ist zum wiederholten Male einer der Gastgeber der Regionale. Der Kunst Raum Riehen ist zum wiederholten Male einer der Gastgeber der Regionale. www.riehen.ch

Mehrere Künstlerinnen und Künstler stellen im Rahmen der Regionale 20 im Kunst Raum Riehen aus. Am 12. Dezember wird der Riehener Kunstpreis verliehen.

«Splendid Isolation – Not in our name»

Der Ausstellungstitel bezieht sich auf die englische Redewendung "Splendid Isolation“ („wunderbare Isolation“), die gegen Ende des 19. Jahrhunderts vom britischen Premierminister Robert Gascoyne-Cecil, Marquess of Salisbury benutzt wurde, um die damals privilegierte geopolitische Insellage des Vereinigten Königreichs zu beschreiben. Mehr als ein Jahrhundert später hat der erstmals 1896 vom kanadischen Politiker Georg Eulas Foster geprägte Begriff erneut an Aktualität und Brisanz gewonnen. Auf das diesjährige Regionale-Jubiläum bezogen, weist „Splendid Isolation – Not in our Name“ auf Beständigkeit und Prosperität des vor 20 Jahren gegründeten trinationalen Projektes hin, sowie auf all die inhaltlichen, ästhetischen, formalen oder mancherorts politisch angehauchten Beziehungen, die die Werke in der Ausstellung in Riehen eingehen. Analog zum gefeierten Jubiläum werden dabei Arbeiten von 20 Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichen Nationen und Medien gezeigt (Fotografie, Malerei, “konstruierte“ Bilder und Skulpturen, Material und Objektkunst). Der Dominanz des bei den eingereichten Künstlerdossiers herrschenden Skulpturalen wurde besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

Künstlerinnen und Künstler:

Paul Ahl (DE), Hamza Badran (CH), Selina Baumann (CH), Ralph Bürgin (CH), Mujesira Elezovic (FR), Jorinde Fischer (DE), Konstantin Friedrich (DE), Georg Gatsas (CH), Tomaz Gnus (CH), Dominik His (CH), Nici Jost (CH), Till Langschied (CH), Maude Léonard-Contant (CH), Vladimir Mitrev (CH), Guido Nussbaum (CH), Vera Obertüfer (CH), Camillo Paravicini (CH), Jürg Stäuble (CH), Raphael Stucky (CH), Manuel van der Veen (DE)

Die Ausstellung wird kuratiert von Kiki Seiler-Michalitsi.

Vernissage 23. November, 11 Uhr

Letzte Änderung am Mittwoch, 20 November 2019 14:47

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team