Sonntag, Dezember 15, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Geothermie: Riehen spannt mit den IWB zusammen

Im März 2018 wurde der Ausbau der Geothermie der Öffentlichkeit angekündigt. von links: Markus Küng (IWB), Marcel Schweizer (Präsident Wärmeverbund Riehen AG), Matthias Meier (Geschäftsführer Wärmeverbund) und Gemeinderat Guido Vogel. . Im März 2018 wurde der Ausbau der Geothermie der Öffentlichkeit angekündigt. von links: Markus Küng (IWB), Marcel Schweizer (Präsident Wärmeverbund Riehen AG), Matthias Meier (Geschäftsführer Wärmeverbund) und Gemeinderat Guido Vogel. . Tobias Gfeller

Das Projekt geo2Riehen, der Ausbau der Geothermie in Riehen, soll mit der IWB zusammen vorangetrieben werden.

Der Wärmeverbund Riehen möchte mit einer zweiten Tiefenbohrung die Geothermie ausbauen. Die neue Geothermie-Anlage «geo2riehen» soll 2025 in Betrieb genommen werden.Der Gemeinderat führe für deren Planung und Realisierung Gespräche mit den IWB, teilt die Gemeinde Riehen mit. Der Gemeinderat und die IWB bekräftigen ihre Stossrichtung, das Projekt geo2Riehen partnerschaftlich an die Hand zu nehmen. Der Gemeinderat wird dazu dem Einwohnerrat eine entsprechende Vorlage unterbreiten. 

Letzte Änderung am Dienstag, 27 August 2019 16:54

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team