Mittwoch, September 18, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Schöner Gewinn statt Millionenverlust

Finanzchef Daniel Albietz warnte vor allzu grosser Euphorie. Finanzchef Daniel Albietz warnte vor allzu grosser Euphorie. Tobias Gfeller

Die Jahresrechnung 2018 der Gemeinde Riehen schliesst mit einem Überschuss von knapp drei Millionen Franken. Budgetiert war ein Verlust von gut fünf Millionen Franken.

Die Hauptgründe für diese markante Budgetabweichung liegen einerseits im Bereich Neutrales, wo einmalige, ausserordentliche Steuer-Mehreinnahmen im Zusammenhang mit Straf- und Nachsteuern sowie Mehreinnahmen bei den Quellensteuern zu verzeichnen seien, erklärte Finanzchef Daniel Albietz im Einwohnerrat. Andererseits liegen die Nettokosten im Politikbereich Mobilität und Versorgung um rund 4,2 Millionen Franken unter Budget. Albietz warnte aber vor allzu grosser Euphorie. «In den Planungsjahren sind Defizite angesagt.» Zudem steigen die Kosten für Familien und Senioren immer weiter an.

Letzte Änderung am Donnerstag, 20 Juni 2019 07:45

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team