Montag, April 22, 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Landgemeinden weibeln für den Naturschutz im Wald

Riehen und Bettingen investieren viel Geld in den Naturschutz in ihren Wäldern. Riehen und Bettingen investieren viel Geld in den Naturschutz in ihren Wäldern. www.riehen.ch

Im Bereich Naturschutz leisten Riehen und Bettingen einen hohen Anteil an den Massnahmen in den Wäldern.

Als waldreichste Gemeinde des Kantons Basel-Stadt hat der Wald in Riehen seit vielen Jahrzehnten einen hohen Stellenwert, nicht nur für die Holzproduktion, sondern vor allem auch als Erholungs- und Naturraum. Der Gemeinderat begrüsst die Zielsetzungen des Entwurfs des Waldentwicklungsplans der Kantonsregierung, teilt er in einer Mitteilung mit. Dieser deckt sich weitestgehend mit den Zielsetzungen der Gemeinde Riehen. So hat der Gemeinderat Riehen bereits am 13. Dezember 2016 in Anerkennung der Auswirkungen des Klimawandels Massnahmen zum Erosionsschutz, der Jungwaldpflege, Waldrandpflege und Eichenförderung verabschiedet. Weiter stelle der Gemeinderat fest, dass Waldgebiete mit Vorrangfunktion Naturschutz praktisch ausschliesslich auf dem Gebiet der Landgemeinden zu finden sind. Die Gemeinde Riehen erbringt hier mit dem angepassten Unterhalt und der eingeschränkten Nutzung sowohl unter dem Aspekt Naturschutz wie auch unter dem Aspekt Erholung hohe gemeinwirtschaftliche Leistungen zum Nutzen der gesamten Kantonsbevölkerung.

Letzte Änderung am Mittwoch, 27 März 2019 10:03

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team