Montag, Oktober 22, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Dominikushaus stellt Neubauprojekt vor

Das Siegerprojekt des Dominikushaus Das Siegerprojekt des Dominikushaus zvg

Nach jahrelangen Querelen um den Neubau präsentierte gestern die Stiftung Dominikushaus das Siegerprojekt.

Im Herbst 2016 musste die gemeinnützige Stiftung Dominikushaus das seit vielen Jahren geplante Erneuerungsprojekt am heutigen Standort an der Albert Oeri-Strasse aufgeben. Der Widerstand gegen das Bauprojekt war unüberwindbar. Die nachfolgende Suche nach einem anderen Grundstück war erfolgreich. Der neue Standort des Alterspflegeheimes Dominikushaus wird im Geviert Immenbachstrasse, Eisenbahnweg, Mohrhaldenweg und Parkanlage («Knochenpärkli») sein. Für das Neubauprojekt des Dominikushauses wird eine rund 3‘500 Quadratmeter grosse Baurechtsparzelle ausgeschieden.

An der gestrigen Vernissage präsentierte Stiftungs-Geschäftsleiter Richard Widmer das Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs. «Es ist der Bau eines attraktiven, eher kleinen Pflegeheims mit  50 Plätzen sowie  zehn Senioren-Wohnungen geplant.»Das Gewinnerprojekt wurde von der Ateliergemeinschaft Müller & Naegelin Architekten BSA erstellt. Das einstimmig zur Weiterbearbeitung empfohlene Projekt sieht einen U-förmigen, parallel zur Immenbachstrasse stehenden Baukörper mit drei Stockwerken und einem Attikageschoss vor. Herzstück des Aussenraumes des Gebäudekörpers ist der grosszügige Hofgarten, der eine vielfältige Nutzung ermöglichen wird.

Alle eingereichten Projektvorschläge können an einer Ausstellung besichtigt werden. Die Ausstellung kann an den Werktagen von 8.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.30 Uhr auf der Gemeindeverwaltung besucht werden.

Letzte Änderung am Freitag, 21 September 2018 05:08

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team