Samstag, September 22, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Kamera überwacht Abfallsünder im Niederholz

Im Niederholzquartier wird die Werkstoffsammelstelle zukünftig videoüberwacht Im Niederholzquartier wird die Werkstoffsammelstelle zukünftig videoüberwacht www.riehen.ch

Abfallsünder sollen mit einer Überwachungskamera abgeschreckt oder überführt werden können.

Um dem widerrechtlichen Deponieren von Abfällen bei der Wertstoffsammelstelle an der Niederholzstrasse Herr zu werden, wird eine Überwachungskamera installiert. Rund um die Wertstoffsammelstellen für Altglas, Weissblech und Aluminium häuft sich regelmässig illegal deponierter Abfall. Obwohl die Mitarbeitenden der Ortsreinigung die Abfallbehälter zweimal täglich leeren, kommt es immer wieder vor, dass die Abfallkübel überquellen, weil grössere Sachen wie zum Beispiel ganze Kehrichtsäcke entsorgt werden. Hinzu kommt, dass die Container verhältnismässig oft durch Randalierer beschädigt werden.

Videoüberwachung soll Täter abschrecken

Um der Problematik entgegen zu wirken, hat der Gemeinderat beschlossen, eine Videoüberwachung bei der Wertstoffsammelstelle Niederholzstrasse einzurichten. «Die Anlage soll potenzielle Täterinnen und Täter abschrecken und zur Aufklärung von allfälligem Vandalismus beitragen», erklärt der Gemeinderat in einer Mitteilung. Die Kamera sei so positioniert und eingestellt, dass nur Personen auf der Sammelstelle erfasst werden und keine weiteren Unbeteiligten, welche sich in der Nähe aufhalten.

Damit die Kamera den rechtlichen Vorgaben des Datenschutzes entspricht, werden die Benutzerinnen und Benutzer der Sammelstelle einerseits mit einem Hinweisschild der Gemeinde Riehen über die richtige Benutzung der Wertstoffsammelstelle informiert und andererseits mit einem Piktogramm «Videoüberwachung» auf die Überwachung hingewiesen. Die Installation der Überwachungskamera wird im Amtsblatt publiziert, es ist vorgesehen, die Kamera im Verlauf des Sommers zu montieren.

Letzte Änderung am Donnerstag, 26 April 2018 07:36

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team