Dienstag, September 25, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Entwurzelter Baum tötet Frau in einer Jurte

Ein entwurzelter Baum erschlug heute Morgen eine Frau. (Symbolbild) Ein entwurzelter Baum erschlug heute Morgen eine Frau. (Symbolbild) zvg

Am Donnerstag, 14. Dezember, kurz nach 6 Uhr in der Früh wurde aufgrund des heftigen Sturms in Riehen eine Frau von einem entwurzelten Baum erschlagen. Die Frau übernachtete zusammen mit ihrem Ehemann in einer Jurte im Weilmattweg. Kurz nach 6 Uhr hat der Sturm einen grossen Baum entwurzelt, der direkt auf die Jurte stürzte. Dabei kam die 61-jährige Frau zu Tode. Ihr Mann konnte sich nach einiger Zeit aus der zerstörten Behausung befreien und Hilfe anfordern. Der Berufsfeuerwehr Basel-Stadt und der Polizei gelang es, die Frau zu bergen. Jegliche Hilfe kam jedoch zu spät, obwohl Notarzt und Rettungssanitäter versuchten, die Frau zu reanimieren. Ihr Mann wurde leicht verletzt, wie die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt mitteilte.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Jurte rund drei Meter entfernt von der Schweizer Grenze auf dem Hoheitsgebiet von Deutschland lag. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lörrach (D) wurde die Zuständigkeit für den Fall an die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt abgetreten. Dies sei sinnvoller, weil alle Amtshandlungen bis anhin durch die Basler Behörden getätigt worden seien, schreibt die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt.

Das Tief «Zubin» fegte in der Nacht auf Donnerstag über die Schweiz und brachte Windböen mit bis zu 140 Kilometern pro Stunde.

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 14 Dezember 2017 15:09

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.

- Anzeige -

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Tel. +41 61 681 98 21

Ihr VogelGryff-Team