Freitag, Juli 21, 2017

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Kleinbasel
Rund 400 Personen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport folgten am Abend des 16. Mai der Einladung von Feldschlösschen zum traditionellen Warteck Maibock. Von A wie Anwalt bis Z wie Zunftmeister traf sich «Tout Bâle» bei frühlingshaftem Wetter im Volkshaus auf ein Bier und gute Gespräche. Unser…
Weil der Quartier-Kompostplatz Hammer 1 nach rund 30jähriger wöchentlicher Nutzung in die Jahre gekommen war, hat ihn die Stadtgärtnerei durch Lehrlinge rundum erneuert. Vor zwei Wochen konnten die aktuell 35 Mitglieder-Haushalte «ihren» Platz zwiswchen Efringer- und Hammerstrasse wieder in Betrieb nehmen. An einem Einweihungsapéro schnitten deshalb Edith…
So hatten sich Spieler, Trainer und das Management des RTV 1879 Basel den Start in die NLA-Abstiegsrunde garantiert nicht vorgestellt. Was vor drei Wochen im Februar im Start-Heimspiel gegen GC Amicitia Zürich unglücklich begonnen hatte (30:30 nach einem 24:17-Vorsprung), zog sich in den zwei darauf folgenden Spielen…

Mit Picasso und Chagall auf Du und Du

Mittwoch, 15 Februar 2017 15:49
Er stammt aus einer italienischen Einwandererfamilie. Der Vater war Textilreisender in der Südschweiz, die Mutter kam aus Verona, aufgewachsen ist er im St. Johann-Quartier. Nach der Primarschule durfte er in die Obere Realschule auf dem Münsterplatz. Sie waren fünf Kinder, er der zweitgeborene Sohn. In den katholisch-italienischen…

Als der Klostergeist zu Ruedi Gröflin flog ...

Mittwoch, 23 November 2016 14:06
Von Armin Faes   Er hatte nicht weit, der Geist des ehemaligen Klosters Klingental, denn die «Zielperson» lebt keine 60 Flugsekunden vom Klostergebäude entfernt. Sein Arbeitszimmer erhellen zwei Fenster, aus dem einen blickt er direkt in den Klosterhof, aus dem anderen beschaut er das 700 Jahre alte…

Was macht eigentlich? ... Margrit Spörri (74)

Mittwoch, 12 Oktober 2016 15:28
Bei der Wohngenossenschaft wgn und beim Kunschtiverein Eglisee ist die ehemalige Grossratspräsidentin Margrit Spörri immer noch aktiv. Von Armin Faes. Die Bushaltestelle heisst «Im Heimatland»; auch die angrenzende Wohnsiedlung trägt diesen Namen, vorgelagert stehen die unübersehbaren Backsteinhäuschen in der Paracelsus- und in der Eugen Wullschleger-Strasse, die sich…