Dienstag, September 25, 2018

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Kriminalität nimmt in Basel gesamthaft ab

  • Donnerstag, 30 August 2018 07:49
  • geschrieben von 
Untersuchungsgefängnis Waaghof: Quelle: Juri Weiss/bs.ch Untersuchungsgefängnis Waaghof: Quelle: Juri Weiss/bs.ch Foto: bs.ch/Juri Weiss

Die Staatsanwaltschaft publiziert jeweils anlässlich der jährlichen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) im Frühjahr die Zahlen zur Kriminalitätsentwicklung (siehe: www.stawa.bs.ch). Wie in den letzten Jahren erfolgt zusätzlich eine Trendübersicht der Kriminalitätsentwicklung des ersten Halbjahres, wobei die Entwicklung ausgewählter Deliktsbereiche aufgezeigt wird. Im ersten Halbjahr ist eine Abnahme der Gesamtkriminalität[1] um 10% feststellbar.

Eine Zunahme ist in den Bereichen vorsätzliche Körperverletzung und Raub zu verzeichnen. Bei Betrug, Einbruch, Taschendiebstahl, Sachbeschädigung sowie Sexualdelikten sind Abnahmen feststellbar. Im Bereich Tötungsdelikte ist ebenfalls ein Rückgang zu verzeichnen. Hierbei ist im Vergleich mit dem vergangenen Jahr auf die entsprechenden tiefen Fallzahlen zu achten. Bei Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte bewegen sich die Zahlen auf gleichem Niveau wie 2017.

 

Deliktsarten                                                   Vergleich zu 2017, 1. Halbjahr[2]

- Tötungsdelikt, vorsätzlich, inkl. Versuch[3]                      - 65%

- Vorsätzliche Körperverletzung / Tätlichkeit                     + 10%

- Einbruch- und Einschleichdiebstahl                                -  30%

- Taschendiebstahl                                                             -  35%

- Raub / Entreissdiebstahl                                                  + 20%

- Sachbeschädigung                                                         -  15%

- Sexualdelikt                                                                     -   5%

- Betrug                                                                              - 25%

- Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte[4]        0%

Detaillierte Auskünfte zur Kriminalitätsentwicklung erfolgen an der nächsten Präsentation der Polizeilichen Kriminalstatistik Ende März 2019.

 

Letzte Änderung am Montag, 03 September 2018 09:26

Schreibe einen Kommentar

Danke dass Sie diesen Beitrag kommentieren möchten. Aus rechtlichen Gründen müssen wir jeden Kommentar zuerst lesen, bevor wir ihn veröffentlichen können. Da unsere Redaktion nur tagsüber besetzt ist, kann es u.U, etwas dauern. Wir bitten Sie um Verständnis. Im Weiteren möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Kommentare, die gegen die akteulle Gesetzgebung verstossen, für deren Urheber rechtliche Konsequenzen zur Folge haben können. Ein Recht auf die zwingende Veröffentlichung eines Kommentars besteht explizit nicht.
Die Redaktion

Die mit einem * versehenen Kästchen müssen zwingend ausgefüllt werden.